Besonders nobel, ein Fußboden aus Parkett

Eine sehr mobile Raumwirkung vermittelt das Parkett. Die Holzmaserunger und die verschiedenen Holzfärbungen haben den Vorteil, dass ein Parkettboden äußerst dekorativ wirkt. Zum Beispiel parquet-549119_640 (1)mit heller Birke und dunkler Eiche, eindrucksvolle Farbmuster und Akzente erreichen. Auch Dreierkombinationen sind möglich. Unter dem Esstisch oder als Tischumrandung oder in Form von Fliesen kann man sich selbst ein kleines Schlossgemach zaubern. Verschiedene Hersteller bieten bereits vorgefertigte Parkettholzplatten mit verschiedenen Ornamenten an. Das alles ist natürlich eine Frage des Preises.

Aber eventuell kann man zumindest einen kleinen Korridor, Treppenabsatz oder eine Zimmerecke reizvoll gestalten. Ahorn, Esche, Fichte, Kiefer und Birke sind helle Hölzer, dunkle Hölzer sind Eiche und Bucheneiche. Auch der australische Eukalyptusbaum ist sehr dunkel und dazu etwas rötlich. Parkett kann man ebenso wie Landhausdielen selbst verlegen. Das geht relativ einfach mit Fertigparkett, dass in ebensolchem Formenreichtum und interessanten Farbenspielen angeboten wird. Es gibt auch weiß pigmentiertes Parkett. Parkett im Kiefer Landhausstil ähnelt den Dielen. Es ist wertvoller, aber auch teurer.

Parkett wird in unterschiedlichen Dicken angeboten und in der Regel schwimmend auf einer glatten Fläche verlegt. Beim Verlegen auf Lagerhölzern muss das Parkett 22 mm dick sein. Die Spezialsteinplatte wird mit den Lagerhölzern vernagelt. Wichtig: Das Parkett erst unmittelbar vor dem Verlegen auspacken. Beim Verlegen rundum eine Dehnfuge von 15 mm zur Wand freilassen. Die Sockelleisten werden dabei nur an der Wand fixiert.

Bei den Türen ist es einfacher, mit dem Parkett einfach unter die Türverkleidung zu gehen. Eine Trittschalldämmung aus Wellpappe oder Kork erhöht zusätzlich den Gehkomfort. Parkett mag keine Stöckelschuhe, andernfalls kann der Boden nach Jahren geschliffen und neu versiegelt werden. Besonders harte Hölzer sind Esche, Buche, Eiche, Ahorn und der australische Eukalyptusbaum. Birke besitzt eine mittlere Härte, Kiefer und Fichte sind weiche Hölzer. Durch die hochwertige Versiegelung des Parkettbodens hat man einen relativ geringen Pflegeaufwand.

Eine preiswerte Parkett Alternative ist das Mosaikparkett. Es ist schon ab 20 € pro Quadratmeter zu haben. Ähnlich wie Kork oder Fliesen wird es grundsätzlich auf dem Untergrund verklebt. In Feuchträumen kann es allerdings nicht eingesetzt werden. Als Untergrund eignen sich die Estriche oder Spannplatten. Ein Element besteht aus vier Mosaikquadraten, es ist rundum mit Nut und Feder ausgestattet. Mosaikparkett ist aus massivem Holz hergestellt und setzt sich aus einzelnen kleinen Stäben zusammen.